Lightmanager

Als ich vor Jahren begonnen habe, mir über das Thema Beleuchtungssteuerung Gedanken zu machen, gab es auf dem Markt noch nicht viele Systeme. Die meisten waren entweder kabelgebundene Bus-Systeme oder geschlossene Funk-Systeme eines Herstellers, deren Komponenten unerschwinglich für mich waren. Da wir in einer Mietwohnung wohnten, kam natürlich auch ein kabelgebundenes System nicht infrage, zumal auch dort die Preise jenseits von Gut und Böse lagen.

Ein Arbeitskollege machte mich auf den Lightmanager der Firma JBMedia aufmerksam. Damals noch der „Lightmanager pro“, den man für die Konfiguration an einen PC anschließen musste, und den man danach mit einem normalen Lade-Netzteil irgendwo betreiben konnte.
Schon diese Variante konnte das Trust/Intertechno-Funksystem, sowie FS20 bedienen und einfache Szenen schalten, hatte eine Astro-Funktion, etc.

Ein paar Jahre später habe ich dann das Hardware-Upgrade auf den (heute immer noch aktuellen) Lightmanager Air gemacht, und den Kauf keine Sekunde bereut.
Er kann Infrarot, 433 MHz und 868 MHz senden und empfangen, ist im internen WLAN zu administrieren, bringt eine eigene Weboberfläche zum Schalten mit und wird per Software-Updates ständig erweitert. Der große Vorteil ist, dass man sehr frei in der Wahl der Aktoren ist, und diese zum großen Teil für wenig Geld in Baumärkten oder im Internet erhältlich sind.

In der Administrationsoberfläche des Lightmanagers kann man die zu schaltenden Aktoren verwalten. Hierbei gibt es auch spezielle Funktionen, wie z.B. HTTP-Requests, WakeOnLan, etc.
Mittels der HTTP Befehle lassen sich dann beliebige andere Geräte im Netzwerk ansteuern, sofern diese über eine entsprechende Schnittstelle verfügen:

Szenen lassen sich im Lightmanager entweder manuell auslösen, zeitgesteuert, temperaturgesteuert, oder bei Ankommen eines bestimmten Funksignals.

Auch verfügt das System über eine Astrofunktion (Sonnenauf und -untergang auf Basis von Längen- und Breitengrad), sowie ein mächtiges Marker-System. Man kann 64 individuelle Marker anlegen, diese nach belieben setzen und löschen, und alle Aktionen in Anhängigkeit dieser Marker steuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.