Philips Hue Bridge

Eigentlich passt der Einsatz einer Philips Hue Bridge nicht ganz zu meinen Regeln in Sachen paralleles Schalten über Leitung und Funk. Wenn der Wandschalter aus ist, kann ich die Leuchtmittel nicht per Funk steuern. Jedoch ermöglicht mir gerade dieser Umstand ein sehr wichtiges Feature:

Da der Lightmanager ja ein unidirektionales System ist, bekommt er nicht mit, ob eine Lampe auch wirklich an ist, bzw. ob nicht jemand in der Zwischenzeit den Lichtschalter betätigt hat, und damit den Zustand der Lampe ändert. Hier kommt das Philips Hue-System ins Spiel.
Die Bridge lässt sich per HTTP (JSON Daten) ansteuern und abfragen. Das heißt, wenn ich in der per Funk schaltbaren Lampe auch nur ein Hue-Leuchtmittel habe, kann ich über die Bridge jederzeit abfragen, ob das Leuchtmittel „erreichbar“, also eingeschaltet ist. Hat die Lampe keinen Strom, geht das Flag „reachable“ in der Bridge auf „0“.

Das benutze ich z.B. in meinem Dashboard, um den Zustand der Lichter in den oberen Etagen anzuzeigen, bzw. um im Lightmanager dann die entsprechenden Marker zu setzen.
Zu beachten ist, dass der Zustand der Lampe in der Hue-Bridge etwas verzögert (ca. 2-3 sek) aktualisiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.